Georgetown University – Washington D.C.

Hallo Ihr Lieben,

jetzt so kurz vor dem Umzug nach Deutschland, wollten wir und unbedingt noch die in den USA bekannte Georgetown University ansehen. Da sie sich mitten in D.C. (Stadtteil Georgetown) befindet, haben wir einen kurzen Tagesausflug mit den Kids dorthin unternommen.

Die Georgetown Universität ist eine sogenannte „Eliteuniversität“ Es bestehen sehr strickte Zugangsbeschränkungen und nur ausgesuchte Studenten können hier studieren.
Die Universität wurde 1789 durch den Jesuiten Pater John Carrol gegründet. Sie ist die älteste römisch-katholisch und von Jesuiten geleitete Universität der USA. Der Hauptschwerpunkt von Georgetown liegt in den Fachbereichen Politikwissenschaften / Internationale Beziehungen, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Sie ist in diesen Bereichen und aufgrund Ihres großen Forschungsbereiches weltweit bekannt.
Viele bekannte Größen sind Absolventen der Universität. Unter anderem Bill Clinton (ehem. Präsident der USA) hat hier seinen Abschluss gemacht. Madeline Albright (ehem. Außenministerin der USA), Ministerpräsident Kurt Biedenkopf und Schauspieler Bradley Cooper (Hangover, Silver Linings) haben ebenfalls hier absolviert, um nur einige Größen zu nennen.
Weiterhin ist die Georgetown University sehr groß im Bereich College Basketball. Viele Karrieren der NBA Spieler (National Basketball Association) haben hier angefangen.

Das Hauptgebäude macht einen erhabenen Eindruck. Es empfängt einen direkt beim Betreten des Geländes. Die große Eingangspforte leitet in einen mit rotem Teppich ausgelegten Empfangsbereich ein. Alles wirkt sehr beeindruckend. Die Flure zu den einzelnen Hörsälen haben runde Backsteinbögen an den Decken und die Hörsäle sind mit dunklen Holzmöbeln ausgestattet. Beeindruckend – hier bekommt man richtig Lust zu studieren! Eine kleine Kapelle im Innenhof wirkt einladend und dient zugleich als Ruhepol.
Das ganze Gelände der Universität ist sehr weitläufig, selbst ein eigenes Football-Feld haben wir entdeckt – in Stadiongröße! Auch ein eigens angelegter Friedhof befindet sich hier.
Von einem Teil der Studentenzimmern konnte man direkt über den Potomac Fluss nach Virginia blicken. Ein spektakulärer Anblick.

Die Kids hatten viel Spaß beim Erkunden der Anlagen und haben sich auch an den vielen grünen Freiflächen erfreut. Ein ausgedehnter Spaziergang bei Sonnenschein war ein wundervoller Abschluss.

Wer interessiert an alten Gebäuden, an Geschichte und Ausbildung, dem kann ich einen Ausflug zur Georgetown University nur empfehlen. Und da die Universität ohnehin in dem beliebten und bekannte Stadtteil Georgetown liegt, kann man dort einen tollen Tag verbringen.

So, und jetzt die Fotos:

In diesem Sinne alles Liebe

Janine2016_Georgetown

Advertisements

Unser Texas Roadtrip – Teil 3: Fort Worth & Little Rock (Arkansas)

Hallo Ihr Lieben, glücklicherweise ging es unserem Kleinen schnell wieder besser. Am nächsten Morgen schon waren wir in einem „Original-Western-Outfit-Shop“ einkaufen. Mein Göttergatte hat sich einen Cowboyhut und ich mir Cowboystiefel mitgenommen und natürlich noch ein paar Souvenirs für die … Weiterlesen

Unser Texas Roadtrip – Teil 1: Houston & San Antonio

Hallo Ihr Lieben, „wer einmal eine Reise tut…“ Wir haben unseren letzten großen Urlaubstrip in den Staaten gemacht, bevor wir die USA wieder verlassen. Lange haben wir überlegt, wohin es gehen soll und haben uns dann für Texas als Hauptziel … Weiterlesen