Unsere letzte Gartenparty Vol.2

Hallo Ihr Lieben,

vorletzte Woche Freitag war es soweit: unsere letzte große Gartenparty hat stattgefunden.

Wir hatten eine Woche lang bangend die Wettervorhersage verfolgt, um Überraschungen vorzubeugen. Die Aussichten änderten sich täglich und erst am Freitagmorgen haben wir uns dazu entschieden, die Party wie geplant wirklich draußen stattfinden zu lassen.

Schon in den frühen Morgenstunden ging es mit den Vorbereitungen los. Da ich dieses Mal Teile des Essens selbst zubereitet habe, war das die erste Aufgabe. Geschirr und Deko wurde bereitgestellt und mein Göttergatte hat sich um den Außenbereich gekümmert. Der Caterer und unsere engagierten Servicekräfte trafen pünktlich ein. Alles lief nach Plan und wir kamen gut voran. Soweit so gut.
Die Kiddies waren allerdings total aufgedreht und sind uns permanent um die Füße gesprungen. Aber damit hatten wir schon gerechnet. Nachdem auch die beiden dann im Bett verstaut waren (mit Hängen und Würgen und viel Protest – wer will schon bei einer Party oben alleine im Zimmer sein…), trafen auch schon die ersten Gäste ein.
Und genau da passierte es. Die Schleusen des Himmels haben sich geöffnet und in kürzester Zeit immense Wassermassen herunterprasseln lassen. Wundervoll! Die aufgebauten Zelte haben den größten Schaden zwar verhindern können, aber trotzdem sind mehrere Plätze pitschnass geworden und die Deko war dahin. Ich war erst mal sprachlos, aber nach kurzer Erholung (und einem großen Glas Sekt), haben wir den Aperitif in unserem Wohnzimmer eingenommen und gewartet. Nach einiger Zeit hatte es dann zum Glück aufgehört und unsere lieben Helfer haben draußen den größten Schaden behoben. Zwischendurch haben die Kids gebrüllt, als hätte man ihnen die Haut abgezogen, aber auch das haben wir in den Griff bekommen – zum Glück!

Endlich konnten wir dann das Essen draußen genießen. Wir haben es dieses Mal etwas lockerer gestaltet und uns für ein Buffet entschieden. Glücklicherweise hatten wir das drinnen aufgebaut! Das Essen war ein Erfolg und wir konnten die Stimmung unter freiem Himmel ohne weitere Schauer in Ruhe genießen.
Nach dem Hauptgang gab es das obligatorische Spiel. Wir haben uns für eine Mischung aus Baseball und Fußball entschieden – man musste mit dem Schläger und Baseball das Tor treffen. Es gab viel Gelächter und so mancher Ball ist im Gebüsch verschwunden, aber das machte es nur interessanter.
Unser Dessert und den Kaffee – mit Schuss – haben wir dann ganz unkonventionell im Stehen auf der Terrasse genossen. Normalerweise wird bei diesem Event auch das im Sitzen gemacht, aber wir wollten es ja ein wenig anders gestalten.

Die Gäste hat das scheinbar nicht gestört, denn sie sind außergewöhnlich lange geblieben und wir hatten tolle Gespräche und viel Spaß bei unserem letzten offiziellen Event zu Hause.
Was ich besonders interessant fand: trotz aller Mühen und Vorbereitungen konnte ich dieses Mal den Abend selbst so richtig genießen. Ich war deutlich weniger nervös als bei den ganzen vorherigen Veranstaltungen. Und ich kann Euch sagen – ich war fast jedes Mal total angespannt. Dieses Mal aber nicht (oder deutlich weniger), was ich richtig klasse fand. Naja, man lernt dann doch dazu mit der Zeit…

Und jetzt ein paar Fotos von den Vorbereitungen – und bevor es mit dem Regen losging!

2016_unsere Gartenparty Vol2-12016_unsere Gartenparty Vol2-2

In diesem Sinne alles Liebe,

Janine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s