Unser Texas Roadtrip – Teil 3: Fort Worth & Little Rock (Arkansas)

Hallo Ihr Lieben,

glücklicherweise ging es unserem Kleinen schnell wieder besser.
Am nächsten Morgen schon waren wir in einem „Original-Western-Outfit-Shop“ einkaufen. Mein Göttergatte hat sich einen Cowboyhut und ich mir Cowboystiefel mitgenommen und natürlich noch ein paar Souvenirs für die Kids.

Am Nachmittag sind wir dann nach Fort Worth gefahren – genauer in die Stockyards. Das ist eine richtige kleine Westernstadt. Rodeos werden dort noch abgehalten und Viehtrieb und -verkauf gibt es auch. Da wir am Wochenende dort waren, konnten wir uns allerdings nur die Geschäfte und die Ausstellungen und Touristen ansehen. Allerdings war schon dies alleine sehr beeindruckend.

2016_Texas 03_Fort Worth-2

Neben den üblichen Restaurants (hier: Saloons!) und Souvenirgeschäften, haben wir uns auch die Ställe für die Pferde und Rinder ansehen können. Echte Longhorn Stiere sind direkt an uns vorbeigeführt worden. Das macht schon richtig Eindruck – man fühlt sich gleich ein wenig kleiner, irgendwie. Unsere Kids hatten Spaß am Füttern und Streicheln der Pferde (ich gebe ja zu: ich auch) und komplett ausgestattete Cowboys sah man dort an jeder Ecke. Ich fühlte mich wie in einem Western aus dem Fernsehen! Falls Ihr also mal nach Texas wollt: schaut Euch das unbedingt an!

2016_Texas 03_Fort Worth-1

Am nächsten Tag dann haben wir Texas leider verlassen. Was für eine tolle Zeit und wieviel wir dort erleben durften! Aber irgendwann wollten wir auch wieder nach Hause kommen und wir hatten noch ein paar Zwischenstopps geplant.
Leider ging es mir am nächsten Tag gar nicht gut und ich habe die 5 Stunden im Auto in keiner guten Erinnerung. Unser nächster Stopp war dann Little Rock in Arkansas.
Arkansas nennt sich auch „the natural state“ (der natürliche Staat). Joah, kann man so sagen. Und wirklich kam mir bei der Durchfahrt alles sehr ländlich vor. Little Rock ist übrigens die Hauptstadt von Arkansas. Mit knapp 200.000 Einwohnern noch übersichtlich groß. Wir sind aufgrund der Clinton Presidential Library hingefahren. Diese wollten wir uns noch anschauen auf unserem Weg.
Ich habe mich in meinem Zustand eher dort hindurchgeschleppt, aber ich war dort! Die Clinton Bibliothek / Museum wurde 2004 eröffnet. Der Innenraume soll eine moderne Interpretation des Trinity College in Dublin (Irland) darstellen. Die Kiddies hatten nach der langen Autofahrt allerdings nur Bewegung im Kopf und so waren wir schwer damit beschäftigt beide immer wieder einzufangen, bevor irgendwas kaputt gemacht wurde. Interessant fand ich, dass in dem Museum der Schwerpunkt mehr auf Hillary Clinton, als auf den ehemaligen Präsidenten gelegt wurde. Leider war das Museum nicht besonders auf Kinder ausgelegt, daher konnten wir nicht sehr lange bleiben. Schade, aber ich muss gestehen, dass mir diese Presidential Library von allen am wenigsten gefallen hat. Sorry Mr. (und Mrs.) Clinton.

2016_Texas 03_Clinton L

So langsam neigt sich unser Roadtrip dem Ende zu. Eine Station stand aber auf dem Rückweg noch auf dem Programm. Und die war richtig gut!

In diesem Sinne alles Liebe,

Janine

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s