Bullet Journal – oder: Notizbuch mal anders

Hallo Ihr Lieben,

jetzt, da unser Umzug zurück nach Deutschland immer näher rückt, gibt es viel zu planen und zu organisieren.

Derzeit schreibe ich fleißig Listen und mache mir viele Notizen, um möglichst nichts zu vergessen was wichtig ist. Bei dem Versuch ein wenig Ordnung und Struktur in meine Notizen zu bringen, bin ich zufällig auf das Thema Bullet Journal gestoßen.
Beim Bullet Journal handelt es sich um ein ganz einfaches Notizbuch, in das man alles einträgt was einem wichtig ist. Man verwendet ganz normale Notizbücher (blanko, liniert oder kariert), in die man seine gesamte Planung eintragen kann.

Das geht von

  • (selbst geschriebenen) Kalendern bzw. Terminplanern
  • To-do Listen
  • Einkaufslisten und Menüplanung
  • Routineaufgaben
  • Notizen für den Arbeits- und Schulalltag
  • Umzugsplanung
  • Bücher- und Musiklisten
  • Reisenotizen
  • Gedanken, Ideen, Skizzen

und alles was einem sonst noch einfällt.

Da man hier in den USA nichts macht, ohne ein wenig Deko oder Schnick Schnack dabei, wird so ein Bullet Journal gerne verziert, mit kleinen Skizzen versehen und sonst wie aufgehübscht. Ganz nach meinem Geschmack eben! Das erinnert mich alles an meine Studienzeit, in der ich ständig Skizzenbücher dabei hatte und alles gezeichnet habe was mir vor die Augen kam. Wunderbar, da habe ich natürlich gleich losgelegt. Und ich kann Euch sagen: das Schreiben von Listen macht mir mittlerweile richtig Spaß! Nun sitze ich fast jeden Abend mit Freude daran, wenn die lieben Kleinen im Bett sind. Zwischendurch Scribble und Doodle ich noch ein wenig herum – da macht das Ganze noch viel mehr Spaß und ich roste mit meinem Zeichnen nicht ganz so arg ein. Eine win-win Situation sozusagen.

Wer das Bullet Journaling hier ganz intensiv betreibt, der verfasst vorne im Notizbuch ein Inhaltsverzeichnis und nummeriert die Seiten. Auch Symbole werden für die einzelnen Bereiche über die man schreibt angelegt und hinzugefügt.
Dahin bin ich allerdings noch nicht gekommen. Ich weiß auch nicht, ob ich das jemals werde. Momentan bin ich einfach froh, dass Listen schreiben wieder Spaß macht!

Hier ein paar Fotos davon:

In diesem Sinne alles Liebe

Janine

Advertisements

4 Kommentare zu “Bullet Journal – oder: Notizbuch mal anders

    • Vielen Dank für Deine lieben Worte Hannah. Ja, es gibt zahlreiche verschiedene Möglichkeiten ein Bullet Journal zu nutzen und hier in den USA ist das gerade ganz aktuell. LG, Janine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s