Ein Empfang mit John McCain

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mal wieder einen Prominenten der „Politszene“ live und in Farbe sehen dürfen. Dieses Mal handelte es sich um Senator John McCain. Aber erst mal von vorne:

Mein Göttergatte und ich waren auf einem Empfang in der polnischen Botschaft zum Nationalfeiertag eingeladen. Eine große Ehre für uns. Als wir ankamen (nach gefühlter stundenlanger Parkplatzsuche), sahen wir bereits die Schlange zum Haupteingang. Sie war beeindruckend lang. Wir hatten uns schon auf eine lange Wartezeit eingestellt, als vom Seiteneingang her jemand den Namen meines Mannes rief. Eine hochrangige Frau in Uniform winkte uns zum VIP Eingang hinein, da sie meinen Göttergatten von der Arbeit her kannte. (Im Ernst: VIP Eingang! Wie cool ist das denn?!) Wir haben uns das natürlich nicht zweimal sagen lassen und sind schnurstracks hineinspaziert. Hinter uns kamen schon die nächsten Gäste und plötzlich wurde mein Mann ganz still und blickte immer wieder verstohlen zurück. Als wir ein wenig vom Eingang entfernt stehenblieben, raunzte er mir kurz ins Ohr, ob ich den Mann hinter uns erkannt hätte. Auf meinen verständnislosen Blick hin erklärte er mir, dass Senator John McCain direkt hinter uns in die Botschaft gegangen war.
Na klasse, schon das zweite Mal, dass ich einen hohen amerikanischen Politiker aus nächster Nähe nicht erkannt habe. Das erste Mal ist mir das schon mit Donald Rumsfeld passiert und nun schon wieder! Ich muss aber zu meiner Verteidigung hinzufügen, dass ich mich nicht umgedreht und somit auch nicht die Möglichkeit hatte.
Wie dem auch sei.
Ich bin dann in den Empfangssaal gestiefelt und habe mit deutlicher Lautstärke direkt dem Nächstbesten den ich dort kannte euphorisch erzählt, dass John McCain heute auftauchen wird. Da wusste ich noch nicht, dass dies der Gastredner sein sollte…

Ein wenig Hintergrundwissen über John McCain möchte ich Euch aber nicht vorenthalten:
Er wurde 1936 geboren und hat 2008 für das Amt des Präsidenten kandidiert. Die Wahl hat er gegen Barack Obama verloren. Seit 1987 ist McCain Senator für den Bundesstaat Arizona. Er gehört der Partei der Republikaner an, gilt in seiner Partei aber als „Maverick“, als Außenseiter / Einzelgänger. Dies ist seinem eher unorthodoxen Auftreten geschuldet – er vertritt klar und deutlich seine Meinung auch wenn es den Statuten der Partei entgegenspricht. Er lässt sich den Mund nicht verbieten und wird in der internationalen Presse oft zitiert.
John M. war beim Militär (Marine) – bereits sein Vater hat gedient – und aktiver Soldat im Vietnamkrieg. Dort geriet er 1967 in Gefangenschaft und wurde gefoltert. Die Folgen der Folter hinterließen bei ihm dauerhafte körperliche Einschränkungen. Erst 1973 wurde er aus der Gefangenschaft entlassen.
John McCain ist in zweiter Ehe verheiratet und hat mit seiner Frau Cindy Hensley 3 leibliche und 1 Adoptivkind. Aus erster Ehe hat er zwei Stiefsöhne und eine leibliche Tochter. Er hat vier Enkelkinder.

Dieses Mal konnte ich zum Glück noch ein paar Fotos machen, auch wenn die Auflösung leider sehr schlecht ist. Aber nichts desto trotz habe ich meine kleine persönliche Erinnerung als Bild! Und jetzt auch für Euch:

2015_Senator McCain

In diesem Sinne alles Liebe

Janine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s