Disneytour 2015 – 3. Station: Disney’s ANIMAL KINGDOM

Hallo Ihr Lieben,

nach unserem Aufenthalt im Magic Kingdom – dem Haupt-Themenpark des Disney World Komplexes, Florida – haben wir das Animal Kingdom erkundet.

Das Disney Animal Kingdom ist der größte Themenpark von Disney World und wurde 1998 eröffnet. Der Park erinnert ein wenig an einen riesigen Zoo mit Dschungel-Atmosphäre und zusätzlichen Attraktionen und Highlights.
Nach 2,5 Tagen Magic Kingdom eine wahre Erholung von den ganzen Einflüssen und Eindrücken. Die vielen Pflanzen spenden Schatten und auch das ist eine Wohltat in der heißen Sonne Floridas. Denn auch schon im April herrschen dort über 30°C.

Das Animal Kingdom ist in 6 Themenbereiche unterteilt: Oasis, Discovery Island, Afrcia, Rafiki’s Planet Watch, Asia und Dinoland USA. Ein weiterer Bereich ist im Bau – der Pandora: Avatar-Themenbereich soll 2017 eröffnet werden.

Der Mittelpunkt des Parks ist der Lebensbaum – Tree of Life im Bereich Discovery Island. Es ist ein gigantischer künstlich geschaffener Baum mit Schnitzereien und Verzierungen des Baumstammes. Man kann dort die verschiedensten Tiere erkennen. Unter dem Baum ist ein 3D Kino untergebracht.
Ein weiteres Highlight, wenn nicht sogar DAS Highlight ist die Kilimanjaro Safari im Bereich Africa. Man fährt durch einen eigens abgegrenzten Bereich mit einem Fahrzeug ziemlich nah an Elefanten, Löwen und Giraffen vorbei. Im Vorfeld haben wir unserer „Großen“ ein Mickey Mouse Fernglas gekauft. Sie war völlig begeistert. Die Fahrt dauert eine knappe halbe Stunde – es lohnt sich wirklich. Liebe Zypresse: Ich weiß, daß es vermutlich nicht annähernd mit echten Safaris zu vergleichen ist. Spaß hat es aber dennoch gemacht. Es hat meine Lust auf eine echte Safari geweckt.

Mehrere verschlungene Pfade kann man zu Fuß erkunden und Tierarten entdecken. Alles wird auf Schautafeln erklärt und für die Kinder gibt es so etwas wie ein Pfadfinderbuch mit Stationen die abgelaufen werden. Man bekommt eine kleine Aufgabe gestellt und erhält einen Sticker. Gut gemacht wie ich finde!

Die Show Festival of the Lion King ist ebenfalls im Bereich Africa zu finden und hat unserer Großen und unserem Au Pair sehr gut gefallen.
Eine afrikanische Musikgruppe hat danach auf dem Marktplatz eine Showeinlage gegeben und Teilnehmer aus dem Publikum aufgefordert. Unser Au Pair hat ebenfalls – nach langem Zögern – mitgemacht und wir hatten alle Spaß beim Zuschauen. Auch wenn sie es anders sieht: sie hat sich gut geschlagen!

Als Abschluss haben mein Göttergatte und ich uns noch einen Spaß gegönnt: Die Expedition Everest im Bereich Asia ist eine riesige Achterbahn in einen künstlichen Berg gebaut. Ich kann Euch sagen: es hat uns einen wahsinnigen Spaß gemacht!
Mehr Infos findet ihr hier: https://disneyworld.disney.go.com/destinations/animal-kingdom/

Und jetzt die Fotos:

2015_Disney-Animal Kingdom

In diesem Sinne alles Liebe,

Janine

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Disneytour 2015 – 3. Station: Disney’s ANIMAL KINGDOM

  1. oh, keine Sorge. Pflanzt Ihr mal dem Nachwuchs möglichst früh das Reisevirus ein, die Neugier auf die Welt ohne Angst vor dem Fremden ist das allerbeste, was ihr den beiden mitgeben könnt.
    Und falls es dann für die family mal nach Afrika gehen soll: du weißt ja, wer Eure Reise gerne plant 😉
    Aber für uns geht es jetzt erst mal mit dem Cabrio nach Italien 🙂

    • Italien! Na, da bin ich auf Deinen Bericht und die Fotos gespannt. Viel Spaß dabei!
      Das Angebot für die Reiseplanung bzw. Unterstützung einer solchen nach Afrika werde ich bmir merken. Man sollte doch immer mit Profis arbeiten ;). LG, Janine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s