Vietnam Veterans Memorial & Korean War Memorial

Hallo Ihr Lieben,

die Tour durch Washington DC’s Denkmäler und Sehenswürdigkeiten geht weiter. Dieses Mal möchte ich Euch zwei bekannte Kriegsdenkmäler vorstellen.

Das wohl Bekannteste von beiden ist das Vietnam Veterans Memorial. Es wurde zu Ehren der US-Gefallenen im Vietnamkrieg aufgestellt. Es befindet sich am westlichen Ende der Mall, direkt unterhalb des Lincoln Memorial.
Die 21-jährige Architekturstudentin Maya Lin gewann den ausgeschriebenen Wettbewerb 1981 vor über 1.400 Mitstreitern. Die Gestaltung ist sehr schlicht: zwei aufeinander treffende schwarze Granitmauern tragen die Namen der über 58.000 von 1959 bis 1975 in Vietnam gefallenen Amerikaner.
Ende 1982 wurde das Denkmal eingeweiht, hinterließ aber eine Kontroverse. Es sei zu schlicht, zu düster und würde nicht den traditionellen Denkmälern entsprechen. Daraufhin errichtete man zusätzlich die Statue Three Servicemen und einen Fahnenmast.
Kriegsveteranen und Angehörige hinterlassen zum Gedenken Kuscheltiere, Bilder, Blumen und Gedichte. Die Stimmung am Denkmal ist ruhig, bedächtig und trotzdem hoffnungsvoll. Bewegend aber allemal. Auch wenn dieser Krieg die Nation gespalten hat, ist dies ein Ort an dem die Menschen zusammenkommen und der Toten gedenken.
Mehr Information zur Gedenkstätte findet Ihr hier: http://www.nps.gov/vive/index.htm

Das Korean War Memorial liegt unweit des Vietnam Memorials, ebenfalls am westlichen Ende der Mall.
Es ist ein sehr umstrittenes Denkmal, da die USA einen Krieg ohne offizielle Kriegserklärung führten. Es wurde 1995, dem 42. Jahrestag des Waffenstillstands zwischen Nord- und Südkorea, eingeweiht. Die Denkmalsfrage und Entwürfe wurden lange diskutiert.
Auf einem dreieckigen Gelände stehen 19 überlebensgroße Statuen aus Edelstahl des Bildhauers Frank Gaylord. Die Statuen sind bewaffnet und tragen große Umhänge. Die Gesichter sind unglaublich gut getroffen und ließen mich mit beklemmenden Gefühlen zurück. Auf einer Granitmauer sind sandgestrahlte Bilder von Soldaten und Ausrüstungen zu sehen. Die Granitwand und das dreieckige Gelände führen zum „Pool of Remembrance“ (Becken der Erinnerung).
Dort steht als Inschrift: „Our nation honors her sons and daughters who answered the call to defend a country they never knew and a people they never met.” (Unsere Nation ehrt ihre Söhne und Töchter, die dem Aufruf zur Verteidigung eines Landes, das sie nicht kannten, und Menschen, die sie nie getroffen hatten, nachgekommen sind.)
Auf einer weiteren Granitwand steht in silberner Inschrift: „Freedom is Not Free“ (Freiheit ist nicht kostenlos).

Hoffen wir einfach, dass irgendwann niemand mehr mit seinem Leben dafür bezahlen muss. Nirgendwo auf dieser Welt.

2015_Vietnam & Korean War Memorial

In diesem Sinne alles Liebe

Janine

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s