Fourth of July

Hallo Ihr Lieben,

letzten Freitag, am 4. Juli, war hier ein besonderer Tag. Ein Nationalfeiertag – der „Independence Day“ (und damit meine ich nicht den Film mit Will Smith in der Hauptrolle).

Am 4. Juli 1776 wurde die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet. Dies war die Grundsteinlegung für die US-Verfassung, die zwölf Jahre später in Kraft trat.
Zum damaligen Zeitpunkt waren es „nur“ 13 Kolonien, die sich von der britischen Oberhand ungerecht behandelt fühlten und sich lossagen wollten. Mit der Unterzeichnung wurden die Kolonien das erste Mal als Vereinigte Staaten von Amerika in einem offiziellen Dokument benannt. Ein denkwürdiger Tag also.

Nach nun knapp einem Jahr in diesem Land, kann ich nachvollziehen warum dieser Tag so wichtig für die Amerikaner ist. Und das nicht nur im rationalen Sinn. Wenn man eine Weile hier lebt, spürt man zwischendurch immer noch den „Pioniergeist“. Den Willen und das Bedürfnis nach Freiheit. Ich kann das gar nicht so genau beschreiben, aber viele Dinge kann man einfach besser begreifen wenn man sie erlebt hat – und das mehr als 2 Wochen im Urlaub.

In den großen Städten finden an diesem Tag Paraden statt. Die amerikanische Fahne weht überall und man kann Kuchen mit den Nationalfarben blau-weiß-rot kaufen. Aber nicht nur Kuchen, auch Blumen, Dekowimpel und Schleifen gibt es soweit das Auge in den Geschäften reicht. Jedes Dekoherz wird hier höher schlagen.
Und auch wenn an Sonn- und Feiertagen die Geschäfte im Normalfall geöffnet sind, waren an diesem Tag erstaunlich viele geschlossen. Für uns war das fast wie eine Wohltat: es gab kaum die Möglichkeit zu shoppen. Wobei es natürlich auch wieder besondere „Independence sale“ -Angebote gab. Aber das nur am Rande.

Wir haben uns diesen Tag ganz bewusst aus dem Trubel herausgehalten. Stattdessen waren wir ein wenig mit der Familie spazieren und haben das Wetter genossen. Eine schöne Aternative.

Ein paar Fotos habe ich aber noch für Euch. Diese sind allerdings nicht von mir, sondern von einer lieben Freundin, die sie mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Sie hat all diese Köstlichkeiten anlässlich des 4. Juli selbst gemacht (ich weiss, unglaublich oder?!). Liebe Petra, einen herzlichen Dank für Deine Fotos und einen lieben Gruß ins „Elchland“.

2014-07_4th of July

In diesem Sinne alles Liebe

Janine

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu “Fourth of July

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s