On the trail

Hallo Ihr Lieben,

einmal in der Woche treffe ich mit meiner „Mommy-group“. Das sind zwei andere Frauen und ich aus unserem Viertel. Wir haben etwa zur selben Zeit unsere Kinder zur Welt gebracht und uns ganz unkompliziert zusammengetan.

Wir gehen „walken“ mit den Babys in unseren Babytragen. An dieser Stelle möchte ich SUPERILLU nochmal ganz herzlich für den Carrier danken. Du hast mein Leben seeeehr erleichtert. Tausend Küsse an Dich!

Hier um die Ecke gibt es einen Zugang zum örtlichen „Trail“. Das ist ein Pfad, der Abseits vom großen Verkehr, direkt nach DC führt. Autofrei. Viele Radfahrer nutzen diesen Weg, aber auch Jogger und Fußgänger sieht man ständig. Sogar eine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt es: max. 15 mph sind erlaubt (das sind knapp 25 km/h). Ich bin mir sicher, die meisten Fahrradfahrer haben das doppelte Tempo drauf.

Da der Sommer heiß und schwül ist, ist der Trail eine wahre Oase. Viele Bäume geben Schatten und der Verkehr ist kaum wahrzunehmen. Man hat das Empfinden, man wäre vollkommen weg von der Stadt – was nicht wirklich stimmt. Auch ein kleiner Fluss führt hierdurch. Das plätschern hat eine beruhigende Wirkung und ist ein Paradies für Kinder.
Tiere sind auch in großer Zahl vertreten – ganz abgesehen von den Hunden die ausgeführt werden. Die ortsansässigen Eichhörnchen sind in großer Zahl vorhanden, sowie die kleinen flinken Streifenhörnchen. Aber auch Rehe sieht man immer wieder in fast greifbarer Nähe. Insekten jeglicher Art findet man und auch Schlangen liegen gerne abseits des Weges und sonnen sich. Wir haben eine kleine Gruppe von Schlangen entdeckt, die sich immer an derselben Stelle aufhalten. Da wir dort jedes Mal vorbeigehen, haben wir überlegt ihnen Namen zu geben. George, oder Hildegard… wir rätseln noch.

Nach etwa 1,5 Stunden strammen Schrittes kommen wir meist schweißgebadet wieder zu Hause an und stürzen uns unter die Dusche. Auch wenn wir uns morgens treffen, ist es schon ziemlich heiß und mit den Kindern vor den Körpern fühlt man sich schnell wie in der Sauna. Aber das ist es wert. Frische Luft und ein wenig Sonne hat noch keinem geschadet.

2014_on the trail

In diesem Sinne wünsche ich allen schöne sonnige Tage und alles Liebe.

Janine

4 Kommentare zu “On the trail

  1. Oh Oh….persönliche Ansprache in einem Beitrag *freu*! Schön, dass Du das Ding so gut gebrauchen kannst – für mich war es auch Gold wert…obwohl ich ja nicht so sportlich war wie Du 😉 musste ja nur den Zwerg in den 5. Stock bringen! Sieht toll aus die Strecke! Gruß an die anderen Damen!

  2. eineinhalb Stunden strammes Walken – nicht schlecht… und die Zwerge dabei, das sind ja dann erschwerte Bedingungen. Chapeau!

    Und die Strecke sieht wirklich ganz idyllisch aus, da macht das Walken noch mehr Freude.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s