Azaleen, Azaleen

Hallo Ihr Lieben,

nachdem die Kirschblüte nun vorüber ist, hat die Zeit der Azaleen begonnen. Wir haben das große Glück vor unserem Haus gleich ein ganzes „Feld“ davon zu haben. Jetzt kann ich das sagen, denn bis vor wenigen Wochen empfand ich dies nur als hässliches Gestrüpp…
Aber ich darf ohnehin nicht meckern – ich habe nämlich offiziell den schwarzen Daumen. Ich schaffe es wirklich jede Pflanze zu vernichten. Einzig und allein unser Hochzeitsbaum, ein Ginko, hat meine „Pflege“ überlebt. Aber Ginkos können selbst Atomkatastrophen nichts anhaben, von daher…

Zurück zu den Azaleen: mein persönlicher Gärtner (mein Ehemann) hat noch vor ein paar Wochen so ein „Gestrüpp“ für unseren hinteren Garten gekauft. Im ersten Moment dachte ich, er wolle mich auf den Arm nehmen. Aber er blieb dabei: dies sei eine wunderschöne Pflanze.
Jetzt weiß ich, wovon er mir schon seit letztem Jahr vorschwärmt.

Unser Vorgarten – das Gestrüpp – sowie eine große Anzahl von Pflanzen im hinteren Garten sind förmlich farblich explodiert! Innerhalb von zwei Wochen hat alles zu blühen angefangen und ich bin ehrlich überwältigt von soviel Farbe vor unserem Haus.
Ich kann mit Überzeugung sagen: für die nächsten Wochen haben wir den schönsten Vorgarten im Viertel (und das soll hier schon was heißen!).

In Deutschland kannte ich Azaleen nur von meiner Großmutter und ausschließlich als Zimmerpflanze. Hier ist sie überall im Außenbereich zu finden. Viele trimmen und schneiden sie als Hecke zurecht.
Wie ich nachlesen konnte, ist die Azalee eine Art Rhododendron und sowohl als Zimmerpflanze als auch als Gartenpflanze erhältlich. Als Gartenpflanze verliert sie allerdings im Winter ihre Blätter – was sie dann wie „Gestrüpp“ aussehen lässt. Die Blütezeit ist zwischen Mai und Juni und Azaleen vertragen sehr gut Sonne und auch Kälte. Zum Glück, denn wie Ihr ja wisst, ist der Winter hier unter anderem sehr knackig kalt.

Jedenfalls bin ich sehr froh, dass ich jetzt einmal live sehen kann wie schön es vor unserem Haus blüht und nun habe ich auch wieder Vertrauen in meinen „Gärtner“. Mal sehen, vielleicht bekomme ich ihn ja dazu unsere Azaleen ein wenig zu „trimmen“….

Und jetzt die Fotos:

2014_Azaleen

In diesem Sinne alles Liebe
Janine

Werbeanzeigen

6 Kommentare zu “Azaleen, Azaleen

  1. Liebe Janine, nicht dass Du denkst, ich würde nicht mehr mitlesen…ich komme nur nicht zum kommentieren 😉 Ich erfreue mich jedes Mal an Deinen Berichten, und finde es toll, dass Du Dir immer so eine Mühe machst!! Gerade ist mal nicht so viel los im Büro…also reicht es für ein paar Zeilen! Hier will sich der Frühling (temperaturmäßig) noch nicht so recht einstellen – aber es gab vor ein paar Wochen überall in der Nähe meines Büros unglaublich tolle Magnolien Bäume!
    Herzliche Grüße aus Köln
    Superillu

  2. Liebe Janine,
    wundervolle Fotos, grandioses Pink.
    Auch ich lese mit Begeisterung und fluktuierender Regelmäßigkeit deine Beiträge. Und freue mich immer riesig über deine tollen Fotos.
    Übrigens, deinen Artikel über das „How are you?“ fand ich großartig und er hat so manche noch offene Frage beantwortet. Vielen Dank und weiter so!

    • Annie, danke für Deine lieben Worte – und daß auch Du noch immer dabei bist. Es freut mich sehr, daß Dir die Fotos so gut gefallen, und schön, daß ich mit „how are you“ ein paar Fragen klären konnte ;).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s